Eindrücke von der RPTEN

Veröffentlicht am 02. Mai 2016 von Roman
3264
Image

Die RPTEN ist die 10. Republica, die sich in den vergangenen 10 Jahren von einer kleinen Bloggerkonferenz zu einer top organisierten Internetkonferenz entwickelt hat. 7.000 Besucher sind für die kommenden 3 Tage hier angemeldet. Und neben dem Treffen von anderen Bloggern bzw. Leuten, die mit Digital und Internet beruflich zu tun haben (auch einige aus Österreich sind hier traditioneller Weise immer wieder mit dabei) gibt es mittlerweile auch viele Vorträge von international gefragten Guestspeakern. Unter anderem has Sascha Lobo hier immer wieder eine große Bühne und hält mit seinen launigen Vorträgen dem Auditorium immer wieder einen kritischen Spiegel vors Gesicht. Aber auch Wistleblower Edward Snowden war in einer Video-Liveschaltung (wo ich leider keinen Platz mehr im überfüllten Raum ergattern konnte) samt QA-Session zugeschaltet.

In den Sessions und Vorträgen ging es vom digitalen Ausbau, der Diversität in den Städten, der Überwachung, bis hin zu vielen neuen Technologien und Trends im digitalen Zeitalter, die und beschäftigen oder bevorstehen. Ein interessanter und lehrreicher Mix geballter Information. In kleineren Sessions konnte man sich auch selbst einbringen oder Hand anlegen. Wie dem Doodeln von Sketchnotes beispielsweise. Neben dem Vorträgen sind auch einige Aussteller vor Ort, die sich der digitalen Entwicklung mit all seinen Möglichkeiten stellen. Roboter, Virtual Reality, 3D-Druck und vieles mehr gibt es hier zu erkunden und erfahren. Abends lässt man die Eindrücke noch bei etwas Party und ein paar Gesprächen ausklingen.

Eine coole und spannende Mischung, die es hier gibt. Kein Wunder, dass sich die Republica so schnell entwickelt und etabliert hat. Auch wenn viele Teilnehmer aus der ersten Stunde natürlich etwas bekritteln, dass es nun schon zu groß und zu anonym geworden ist.

von 


Love
WRITE forum