Ultimativ handgeschöpft

Veröffentlicht am 07. Oktober 2004 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Dinge, die nicht füreinander bestimmt zu sein scheinen, fügt Schokoladenhersteller Zotter aus der Steiermark zu aufregenden Kompositionen. So manche sind sicher nicht jedermanns Sache, aber einen Versuch sind sie allesamt wert.

Da werden geröstete, karamellisierte, mit süßem Mandelnougat und Zimt verfeinerte Schweinsgrammeln in einem 65-prozentigen Kakaomantel vereint. Oder: In Kaffeemarinade eingelegte Pflaumen plus geröstete, karamellisierte Speckstückchen?

Hier noch weitere interessante Zusammenstellungen: Hanf und Mocca - Eine Schicht aus geschälten, gerösteten Hanfsamen und Haselnüssen, die andere - eine leichte Kaffeecreme. Mit Edelbitterschokolade umhüllt. Moosbeer und Thymian - Getrocknete Moosbeeren und Thymianöl ergeben zusammen mit Haselnuss-Nougat den harmonischen Geschmack dieser Edelbitterschokolade. Olivin-Zweigelt - Der 'Olivin‘ ist der Paradewein, ein Zweigelt, des oststeirischen Weingutes Winkler-Hermaden. Aus den Trestern dieses Weines wird ein Edelbrand erzeugt, der die Fülle dieser edelbitteren Schokolade prägt. Sellerie Trüffel und Portwein Diese Schokolade hat zwei Arten von Füllungen: Die erste besteht aus Sellerie und Weißer Schokolade und die zweite aus einer Portweincanache, überzogen mit Edelbitterschokolade. Alle Sorten gibt es unter http://www.zotter.at

Es ist immer wieder eine Lust aus der riesigen Auswahl von Zotter-Schokoladen auszuwählen. Neben den einfach zugänglichen Sorten gibt es wahre Fundstücke - allesamt wert probiert zu werden. Zumindest für diejenigen unter euch, die auch gerne mal was neues probieren. Wir haben wieder eine Menge Schokoladen gekauft und werden hier unsere Geschmackseindrücke berichten. Ansonsten viel Spaß beim Selberverkosten!

TAGS

Zotter, Schokoladen, handgeschöpft, Steiermark, Sorten

Love
WRITE forum
Das passt dazu