Montezuma’s Schokolade

Veröffentlicht am 31. Jänner 2010 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (2 Bilder)

Wieder einmal Schokolade von Quereinsteigern - in diesem Fall von Helen und Simon, die ihre Karrieren als Anwälte in London an den Nagel hängten und vor 7 Jahren nach Süd Amerika flogen. Beide liebten schon immer Schokoladen, aber dass daraus und diesen Umständen schon bald die eigene Schokoladen-Manufaktur wurde, konnte man ja nicht ahnen.

In Venezuela haben die beiden zufällig etwas Zeit auf einer Kakaoplantage verbracht und waren sofort fasziniert von der Komplexität qualitativ guten Kakao anzubauen. Hier haben sie erfahren wie man Kakao anbaut, erntet und wie ein Kakao Likör hergestellt wird. Sie haben zum ersten Mal realisiert, dass zur Herstellung von Schokolade mehr gehört als man glaubt. Zirka ein Jahr später sind sie nach England zurückgekehrt und haben ihren ersten Laden mit über 200 Produkten eröffnet. Helen und Simon sagen, wenn sie überlegen, ob es der richtige Schritt gewesen sei, müssen sie nur durch einen ihrer Läden laufen und den Geruch von Schokolade riechen, dann wissen sie, dass die Entscheidung die richtige war.

So zum Beispiel Whoopee - ein Riegel mit Himbeeren und weißer Schokolade. Der Geschmack der Himbeere unterstreicht dabei wunderbar die Süße der weißen Schokolade und ergänzt sie mit etwas Säure. Oder Bam Bam, eine dunkle Schokolade mit crunchy Pfefferminze (glutenfreie Schokolade, geeignet für Veganer), Bean Machine, eine Mischung aus dunkler und weißer Schokolade mit Kaffeearomen oder auch Snackle, Milchschokolade mit Kakaobohnenstücken. Die Schokoladen von Montezuma's wurden schon mit einigen Preisen ausgezeichnet.

Erhältlich in Wien bei Xocolat.

TAGS

Montezuma's Schokolade, England, britisch, Design, Venezuela, Kakaobohne, Helen & Simon, Whoopee, Bam Bam, Bean Machine, Snackle

Love
WRITE forum
Das passt dazu