17. März 2016

Was tun mit der Schale

Veröffentlicht am 17. März 2016 von Roman

Rhabarber eignet sich ja auch hervorragend für Sirup. Sei es, um den nächsten Prosecco ein wenig einzufärben und mit einem zart-süß-säuerlichen Arome (und viel Eis) zu genießen, einfach ein paar andere Drinks (könnte auch gut als Schuss in eine Gin-Tonic passen) zuzubereiten oder zum Aufpeppen von Speisen.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Image

Die Komposition macht den farblichen Unterschied: wer nur geschälten Rhabarber für den Sirup verwendet, wird einen hellen und eher farblosen Sirup erhalten. Am schönsten Rot wird er, wenn man viel (oder nur) die Schale verwendet. Wir haben eine Mischung verwendet, weil wir einen Teil Schale ohnehin noch übrig hatten, ein Teil, wie er war nahmen und auch noch Geschäfte Stücke übrig hatten. Also alles rein in den Topf ...

Image

Schöne Farbe - damit sie auch in den Sirup übergeht, muss dieser nun noch für 20 Stunden an einem kühlen Ort rasten.

Image

Durch ein Sieb und ein Passiertuch wird der Sirup von allen festen Bestandteilen befreit. Das ist ein bisserl eine Patzerei, allerdings erhält man so erst den richtigen Sirup, der später auch in Drinks mehr für Färbung und Geschmack, als für Trübung und Satz sorgt.

Image

Der Sirup ist durch den hohen Zuckeranteil sehr lange haltbar. Wichtig ist, eine lupenreine Zubereitung und ein destillieren der Gläser. Das hilft auch, dass das Glas nicht zerspringt, wenn man den noch kochenden Sirup hinein gießt.

TAGS

Rhabarber, Sirup, Zubereitung, Farbe, rote Färbung ohne Erdbeeren, Angaben, Campari, Drinks, Zutat, Rhabarber pur, Aufbewahrung

Love
Das passt dazu

Rhabarber sorgt für Rosa, Säure und Frische

Veröffentlicht am 17. März 2016 von Roman

Das war mein bevorzugtes Rezept fürs Lola Fotoshooting. Warum es das Rezept nicht ins Heft geschafft hat, hatte mehrere Gründe. Die Idee und das Konzept waren es jedensfalls nicht.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

TAGS

Punschkrapferl von der Gänseleber, Patisserie meets Vorspeise, Amuse-Gueule, Rezept, Inspiration, Test, ausbaubar, Konzept, wunderbar, Rhabarber, Rezept mit Rhabarber, ausgefallen, ungewöhnlich, Noix Gras, vegetarische Gänseleber, Tobias Buholzer

Love
Das passt dazu

Unser Frühjahrsrezept

Veröffentlicht am 17. März 2016 von Roman

Das wars. Und ich denke, dass es für die Erstausgabe von Lola passt und eine nette und nicht alltägliche Kombination von Zutaten ist. Freilich gibt es keine lange Zeit, in der sich Spargel und Rhabarber überschneiden - aber genau das macht den Reiz vieler Rezepte ja auch aus, dass man sie nur sehr kurz in der Saison genießen kann.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

Image

Das Lola-Magazin ist ein Ableger von Gusto und erscheint im News Verlag. Jedes Quartal soll eine neue Ausgabe erhältlich sein, die mit und von der Community befüllt wird. Also Blooger und Foodafficionados können Inhalte beisteuern, die quasi von der Herausgeberin kuratiert und in Szene gesetzt werden. Im Erstlingswerk gibt es eine große Fotostrecke, wo österreichs Foodblogger sich dem Thema Rhabarber annehmen und Rezepte dazu präsentieren. Dabei herausgekommen ist eine spannende Übersicht, was man alles mit dieser Grundzutat zaubern kann. Und wie nicht anders zu erwarten, haben sich die Blogger wirklich tolle und vielfältige Interpretationen dazu überlegt. Und es zeigt sich einmal mehr. Wenn man sich mit einem Thema und dessen Darstellung auseinander setzt, dann kann man schon ein ziemlich hohen Niveau erreichen. Nicht nur die Rezeptideen können sich sehen lassen, sondern auch die Art und Weise, wie sie inszeniert und am Teller in Szene gesetzt wurden. Wir sind schon gespannt auf das ganze Heft, welches man ab nun bereits kaufen kann.

TAGS

Rezept, Idee, Inspiration, Zubereitung, quergedacht, Grüner Spargel, Weißer Spargel, Rhabarber sous-vide, Saison, Meeresfrüchte, Jakobsmuscheln, Kerbel, Butter, Lola, Rezept, Blogger

Love
Das passt dazu

Erkenntnis: Es geht auch ohne Rhabarber

Veröffentlicht am 17. März 2016 von Roman

Das war unser drittes Testrezept für das Lola Shooting rund um Rhabarber. Im Internet bin ich auf pochierten Hummer mit Rhabarber gestoßen. Da aber kein frischer Hummer zur Hand war, habe ich einfach umdisponiert und statt dem Hummer ein zartes (und unterschätztes) Kabeljaufilet besorgt. Damit dann noch der Hummergeschmack interpretiert wurde, wurde einfach ein Hummerfond genommen und schön einreduziert. Aber nun einmal der Reihe nach.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten

TAGS

Kabeljau, pochiert, in Butter, Hummerfond, Hummersauce, Fisolen, Popcorn, Inspiration, Zubereitung, Erfahrung, ohne Rhabarber einfach besser

Love
Das passt dazu
Image

Die Kumquats sind schon fast vollreif. Manchmal fallen einige bereits zu Boden - was natürlich das beste Indiz für die perfekte Reifung ist. Und so frisch und vollreif bekommt man sie in keinem Supermarkt oder Markt. Da müsste man schon nach Italien reisen und die direkt vor Ort genießen. Und wie immer - kein Vergleich. Da merkt man erst, was Obst und Gemüse alles kann, wenn es wirklich frisch ist.

Im Wintergarten ausgereift

Veröffentlicht am 14. März 2016 von Roman

Das Frühjahr kommt und die Zitrusbäumchen kommen demnächst wieder an die frische Luft. Aber bevor es soweit ist, werden noch die reifen Kumquats und Zitronen geerntet. Und von denen haben wir eine ganze Menge. Und diese Kumquats schmecken doch deutlich anders als ihre Artverwandten aus dem Supermarkt. Größer, weicher und vor allem viel süßer. Fast wie Mandarinen - und das, obwohl man sie mitsamt der Schale essen kann. Sehr spannend. Und damit wir auch gleich wieder in die neue Zitronensaison starten können (im mediterranen Umfeld gehören die Zitruspflanzen ja zu den Dauerblühern und -trägern), haben wir die frisch angesetzten Blühten im Wintergarten und in Ermangelung von Bienen oder Hummeln einfach mit dem Pinsel selbst bestäubt. Und das mit Erfolg. Denn neben den bereits fast ausgereiften und weniger ausgereiften Zitronen kommen nun auch schon kleine Babyzitronen hinzu. Vielleicht haben wir ja so durchgehend immer wieder frische Zitronen im Garten. Das wäre schon eine feine Sache. Noch ein kleiner Hinweis: auch die Zitronenblätter haben ein wundervolles Arome um man kann sie gut (ähnlich wie Lorbeerblätter) bei Speisen mitköcheln.    Artikel kommentieren »

Image

Das mit dem Überwintern der Zitruspflanzen im Wintergarten ist gar nicht so einfach. Manchmal bekommt man Schädlinge wie Spinnmilben. Da unser Wintergarten aber nicht ganz so warm ist und wir mit ein paar Stäbchen im Blumentopf vorgesorgt haben, sind unsere Pflanzen schön und davon verschont geblieben. Vielleicht zwar nicht mehr zu 100 Prozent Bio - die Schale ist allerdings nicht gewachst und daher wird sie von uns dennoch verwendet.

TAGS

Kumquats, Zitronen, Wintergarten, überwintern, Obst, Früchte, Terrasse

Love
Das passt dazu

Pokemons Bulbasaur Planters

Veröffentlicht am 22. Februar 2016 von Roman

Ehrlicherweise muss ich ja sagen, dass mir Bulbasaur am Anfang gar nichts gesagt hat. Aufmerksam bin ich geworden, weil ich die Geschöpfe und die Idee sehr nett fand und der Spur gleich im Internet nachging. Dass man Dinge mit dem 3D-Printer umsetzen kann ist von der Idee ja wohl jedem bekannt. Dennoch haben sich die diversen Anwendungsmöglichkeiten noch nicht so herum gesprochen. Auch ich gehe ja schon mit der Idee schwanger, mal ein selbstentworfenes 3D-Objekt umsetzen zu lassen. Allerdings einfach zu einer 3D-Plattform zu gehen, ein Objekt auszusuchen und es als 3D-Druck zu bestellen, hat mich noch nicht gereizt. Liegt die Verlockung doch eher darin, dass man sich etwas eigenes und ganz persönliches schaffen kann. Quasi Töpfern in der modernen Welt und mit technologischer Hilfe (wäre doch eigentlich auch was, wenn man in 3D mit Ton oder Schokolade drucken könnte). Also schon eher etwas, dass zu uns passt, vielleicht sogar unser eigenes Logo (RR oder Simply4Friends) trägt oder maßgeschneidert für einen Event ist. Vom Eierbecher bis zum Tischkartenhalter. Jetzt müsste man sich nur noch die entsprechenden Kenntnisse in einem 3D-Programm aneignen 😊    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

TAGS

3D-Druck, Inspiration, Blumentop, selbstgemacht, Bulbasau, Pokemon, Charakter, bunt, farbenfroh

Love
Das passt dazu

Hirn mit Ei

Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (13 Bilder)

Einst bei uns ums Eck – nun am Ammersee

Veröffentlicht am 19. Februar 2016 von Roman

Als leidenschaftliche Wiener mögen wir ja auch die Wiener Küche. Und da nicht nur Schnitzel, Würste und Apfelstrudel, sondern auch die vielen Innereien, die man allerdings immer weniger häufig (obwohl es nun scheinbar wieder mehr wird) auf den Speisekarten der Gastwirtschaften findet. Dennoch haben sich einige Wirte wieder darauf spezialisiert. Sei es der Wolf im Fünften, Petz im Gusshaus oder auch Josef Hohensinn im Achten. Letzterer war ein Schüler vom Starkoch Gerer und eignete sich dadurch die Liebe zu allen Lebensmitteln an. Nicht nur die vermeintlichen Gustostückerln vom Tier sollte man verwerten, sondern auch die Innereien. Quasi 'From Nose To Tail', eine Philosophie, die man auch bei vielen internationalen und hoch gelobten Restaurants wieder findet.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

TAGS

Josef Hohensinn, Lokal, Restaurant, Innereien, Koch, Gerer, Müllers Lust, Deutschland, Pähl

Love
Das passt dazu

Kunstwerke von Isabelle Menin

Veröffentlicht am 14. Februar 2016 von Roman

Diese blumigen Kunstwerke stammen von der in Brüssel geborenen und lebenden Künstlerin Isabelle Menin. Entdeckt haben wir sie über das Online-Kunstportal LUMAS und wahrscheinlich wird in der nächsten Zeit einmal ein Bild von ihr bei uns zu finden sein.    weiterlesen ... » Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

TAGS

Isabelle Menin, Kunst, Künstlerin, Foto, Digital, Lucas, Online Galerie, Vertrieb, Prints, Beautiful, floral, Blütenpracht

Love
Das passt dazu